Einkaufsfinanzierung: Heute mit Ihren Träumen loslegen

Voiced by Amazon Polly

Der Markt ist heute sehr schnell. Wer als Klein- oder Mittelständischen Unternehmen mitspielen will, der muss sich dieser Geschwindigkeit anpassen. Sonst werden Sie von der Konkurrenz überholt. Doch in vielen Bereichen ist die Finanzierung neuer Vorhaben eine langwierige Angelegenheit.
Die herkömmlichen Banken können nicht so flexibel reagieren wie ein Fintech.
Die Einkaufsfinanzierung ist eines dieser neuen Modelle, das eine Alternative zum klassischen Kredit bietet. Ihre Pläne für neue Projekte müssen nicht an Bürokratie und langsamen Prozessen scheitern – es gibt mittlerweile Finanzierungsmöglichkeiten, die Sie nicht ausbremsen, sondern fördern. Aber wie viel kostet das? Wie kann der Weg hin zu dieser neuen Form der digitalen Unternehmensförderung aussehen? Im folgenden Artikel finden Sie alle Antworten rund um das Was, Wozu und Wie der Einkaufsfinanzierung:

Was kann die Einkaufsfinanzierung?

Mit der Einkaufsfinanzierung können Sie Ihre Zahlungsziele verlängern. Sie erhöht Ihren finanziellen Spielraum und macht so eine unkomplizierte Bezahlung Ihrer Waren- oder Materialeinkäufe möglich. Anders als ein klassischer Kredit kann die Einkaufsfinanzierung, auch Finetrading genannt, vor allem schnell reagieren. Die Rechnung bei Ihren Lieferanten wird sofort bezahlt – Sie begleichen diese dann innerhalb des vereinbarten Zeitraums beim Einkaufsfinanzierer.

Vorteile der Einkaufsfinanzierung

  • Schnelligkeit

Innerhalb von wenigen Stunden haben Sie eine Antwort Ihres Einkaufsfinanzierers, ob Ihr Antrag genehmigt wird. Sofortige Zahlung heißt bei vielen Lieferanten weniger Kosten. Abgesehen davon können Sie Ihre Ideen gleich umsetzen, ohne auf die langsamen Mühlen Ihrer Bank zu warten.

  • Geringe Kosten

Je nach Höhe der Einkaufsfinanzierung entfällt neben der Transaktionsgebühr ein prozentuales Service-Entgelt, das aber geringer ist als die Zinsen für einen Kredit.

  • Unkomplizierte und gewissenhafte Prüfung

Die Digitalisierung macht einen sekundenschnellen Datenabgleich möglich. So weiß der Einkaufsfinanzierer, ob das Unternehmen Wachstumsförderung erhalten oder sich lieber an einen Insolvenzvollstrecker wenden sollte.

Sie & die Einkaufsfinanzierung – ein Paar mit Zukunft?

Sie haben eine testierte Bilanz für Ihr Unternehmen oder Gewerbe vorliegen? Glückwunsch, dann zählen Sie zu den potentiellen Empfängern einer Einkaufsfinanzierung. Hauptsächlich kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die unter fehlender Liquidität leiden, profitieren von der Einkaufsfinanzierung. Das liegt daran, dass das Mindesteinkaufsvolumen z.B. bei VAI nur 1000 Euro beträgt. Nicht umsonst bezeichnen wir dieses Angebot als Wachstumsfinanzierung. Es eignet sich für sämtliche Einzelunternehmer sowie Kapital- und Personengesellschaften, die noch Großes vorhaben.

Diese Unternehmen sind für die Einkaufsfinanzierung bestimmt:

Unternehmen mit Auftragsarbeiten

Ihre Kunden zahlen erst, wenn der Auftrag abgeschlossen ist. Damit sie etwas herstellen können, brauchen Sie aber bereits Geld. So kann die Einkaufsfinanzierung in diesem Fall z.B. einspringen, wenn Sie als Schneider hochwertige Ballkleider anfertigen. Ein kurzfristiger finanzieller Engpass kann überbrückt werden und sie bezahlen den Einkaufsfinanzierer, sobald Sie das Geld von Ihrer Kundin erhalten haben.

Unternehmen mit Wachstumschancen

Ihr Geschäft läuft gerade richtig gut. Doch statt sich darüber zu freuen und unbeschwert mehr Waren einzukaufen, geraten Sie in Not: Die Vorfinanzierung ist zu teuer und ein Dispo-Kredit langwierig und mit viel Papierkram verbunden. Hier sorgt die Wachstumsfinanzierung dafür, dass Sie Ihren Erfolg genießen können und weiter der großen Nachfrage gerecht werden.

Unternehmen im Saisongeschäft

Sie wissen jedes Jahr vorher, was kommt: zum Beispiel der Sommer. Anders als die deutsche Bahn sind Sie als Eisverkäufer darauf vorbereitet. Doch auch hier ist das Problem klar: Ihre Kunden kaufen erst, wenn die Sonne rauskommt – Ihr Eis muss dann aber schon im Tiefkühlfach liegen. Die Einkaufsfinanzierung ist die ideale Lösung, um das Zahlungsziel bis zu sechs Monate zu verlängern.

Die Beziehungen dieser Unternehmen zur Einkaufsfinanzierung scheitern:

  • Anbieter von Dienstleistungen und digitalen Produkten
    Bei der Einkaufsfinanzierung geht es lediglich um physische Güter.
  • Anbieter von Chemikalien, Waffen und verderblichen Lebensmitteln
    Waren, die eine Lizenzanforderung brauchen, sind nicht für die Einkaufsfinanzierung geeignet. Der Finanzierer ist vorübergehend der rechtliche Eigentümer der Ware und damit sind Waffen und Chemikalien kein gutes Beziehungsmaterial. Bei Lebensmitteln scheitert es an der Verderblichkeit der Waren.
  • Unternehmen mit großen Lieferungen
    Einkaufsfinanzierungen haben immer ein maximales Finanzierungsvolumen. Bei VAI sind das beispielsweise 50.000 Euro. Für große Unternehmen kann das ein Grund sein, dass die Einkaufsfinanzierung nicht mehr als eine Affäre bleibt. 

Welche Alternativen gibt es zur Einkaufsfinanzierung?

Wenn Sie überlegen, wie Sie künftige Waren- oder Materialeinkäufe kurzfristig finanzieren können, lohnt es zu vergleichen. Wer alle Möglichkeiten kennt, der kann sich die ideale Finanzierung für jedes Projekt sichern. Je nach Vorhaben ist ein anderes Modell geeignet.

Übersicht über die wichtigsten Finanzierungsmodelle:

  • Betriebsmittelkredit

Dieser Kredit ist zweckgebunden. Der Kapitalgeber gibt klar vor, wofür Sie das Geld verwenden dürfen. Wie der Name schon sagt soll aber auch dieses Modell ähnlich wie die Einkaufsfinanzierung den Betrieb eines Unternehmens am Laufen halten. Es können damit Rohstoffe, Miete, Beratungskosten oder auch Waren und Vorräte finanziert werden. Zinsen von 2,5 bis 12% sind üblich.

  • Kontokorrentkredit

Kreditinstitute können nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen erlauben, ihr Konto kurzfristig zu überziehen. Festgelegt ist die Höhe dieser Überziehung, Ankündigung braucht es dagegen keine. Der Nachteil sind die hohen Zinsen von 6 bis 15%, bis das Konto wieder ausgeglichen wird.

  • Factoring

Sie haben offene Forderungen für Waren oder Dienstleister, die vorerst nicht zahlen? Ein Factorer übernimmt diese Forderungen, so dass Ihr Unternehmen zahlungsfähig bleibt. Allerdings sollten Sie die Anbieter genau vergleichen, denn die Zinsen schwanken zwischen 3 und 8% und zusätzlich fallen Factoringgebühren an. Diese werden aus dem Jahresumsatz und der Forderungsanzahl errechnet.

Was Sie die Einkaufsfinanzierung kostet

Entscheidend ist für Sie als Unternehmer natürlich, ob sich die Einkaufsfinanzierung nach Abzug der Gebühren noch lohnt. Je nach Anbieter zahlen Sie unterschiedliche Kosten. Daher lohnt sich der Vergleich.

Die Kosten errechnen sich stets aus folgenden Faktoren:

  • Finanzierungshöhe
  • Zahlungsziel
  • Bonität
  • Tilgungsplan

Bei der Einkaufsfinanzierung von VAI entfallen folgende Kosten:

  • Transaktionsgebühr von 2%

Diese wird mit dem Lieferantenskonto verrechnet. Sollte Ihr Skonto höher ausfallen, erhalten Sie die volle Differenz. Wenn Ihr Skonto niedriger ist, bekommen Sie eine Rechnung.

  • Service-Entgelt ab 30 Tagen

Wenn Sie Ihr Zahlungsziel auf ein späteres Datum verlegen, zahlen Sie diese Gebühr. Sie wird nach Ihrer Bonität und dem gewünschten Zahlungsziel errechnet. Monatlich beträgt sie etwa 1% des Einkaufsvolumens. Das sind geringere Kosten als bei anderen Finanzierungsmodellen.

Ein konkretes Beispiel: Sie benötigen 50.000 Euro

Vorteile der VAI Einkaufsfinanzierung im Vergleich

  • Kostenlose Antragstellung

Sie bezahlen frühestens Gebühren, wenn Sie das Finanzierungsangebot annehmen.

  • Keine versteckten Kosten

Es gibt keinen Jahresbeitrag und auch keinen Mindestumsatz, lediglich das transaktionsbezogene Service-Entgelt.

  • kein Mindestbetrag

Als aufstrebendes KMU haben Sie keine riesigen Einkäufe zu tätigen – kein Problem, denn bei uns gibt es kein Einkaufsvolumen, das Sie erreichen müssen.

  • Bis zu 180 Tage Zahlungszielverlängerung

180 Tage Zeit, Ihre Rechnung zu begleichen. Bei den meisten Anbietern sind 120 Tage das Maximum.

  • Keine Sicherheiten notwendig

Wir verlangen keine Bürgschaft oder sonstige Sicherheiten.

  • Vorkasse weltweit

Wir vertrauen Ihnen und Ihren Lieferanten – auch wenn diese ihr Geschäft im Ausland haben. Deshalb zahlen wir Lieferungen weltweit, gerne auch per Vorkasse.

Wie läuft die VAI Einkaufsfinanzierung ab?

Wenn Sie sich für die Einkaufsfinanzierung entschieden haben, sind das Ihre ersten Schritte:

  1. Kostenloses Benutzerkonto erstellen: Sie erhalten sofort eine Schätzung davon, wie hoch Ihr Service-Entgelt sein wird und wir melden uns innerhalb von wenigen Stunden bei Ihnen.
  2. Dokumente hochladen: Laden Sie im Benutzerkonto Ihre aktuelle BWA, SuSa und Kontoauszüge hoch. Anschließend enthalten Sie ein von unserer Seite verbindliches Angebot. Wenn Sie an dieser Stelle ablehnen, kommen keine Kosten auf Sie zu.
  3. Vertrag unterschreiben: Wenn Sie das Angebot annehmen möchten, laden Sie sich im Benutzerkonto den Vertrag herunter, unterschreiben ihn und laden Sie ihn wieder hoch. Außerdem benötigen wir für die Ratenzahlung Ihr SEPA-Lastschrift-Mandat.
  4. Mit dem Lieferanten verhandeln: Sie klären mit dem Lieferanten Preis, Skonto und Lieferbedingungen wie üblich und informieren ihn darüber, dass die Rechnung auf uns ausgestellt werden muss. Anschließend können wir den ersten Deal einreichen: Teilen Sie uns das Angebot des Lieferanten mit, indem Sie das Auftragsformular im Benutzerkonto herunterladen, ausfüllen und wieder hochladen.
  5. Ware bestellen: Sobald wir uns damit einverstanden erklärt haben, können Sie die Ware beim Lieferanten bestellen. Achten Sie darauf, dass die Rechnung auf uns, die Lieferadresse allerdings auf Sie ausgestellt ist. Wenn Sie bereits per Vorkasse bezahlt haben, beginnt die Laufzeit der Einkaufsfinanzierung mit der ersten Anzahlung durch VAI.
  6. Waren erhalten: Sie erhalten Ihre Lieferung wie gewohnt. Sobald Sie uns mitteilen, dass mit den Waren alles in Ordnung ist und Sie uns die Rechnung des Lieferanten weitergeleitet haben, begleichen wir die Rechnung bei Ihrem Lieferanten. In diesem Moment beginnt die Laufzeit Ihrer Einkaufsfinanzierung.
  7. Raten zurückzahlen: Die vereinbarten monatlichen Raten werden von uns automatisch per Lastschrift von Ihrem Konto abgebucht. Alles, was Sie tun müssen, ist darauf zu achten, dass Ihr Konto zum fälligen Zeitpunkt ausreichend gedeckt ist.Bedingungen für eine Einkaufsfinanzierung

Natürlich möchten wir nicht nur, dass Ihr Unternehmen wächst, sondern auch, dass es uns noch gibt, wenn Ihre Zukunftspläne allzu risikoreich waren. Daher sichern wir uns ab und prüfen vorher, wen wir unterstützen. Alle Ihre Daten werden dabei selbstverständlich vertraulich behandelt und nur zu diesem Zweck verwendet. Je nachdem, wie wir Ihre Anfrage einordnen, kann das auch heißen: Wir nehmen Sie als Kunden an, berechnen aber ein entsprechendes Service-Entgelt für das Risiko.

Diese Kriterien entscheiden darüber, ob Sie bei uns Kunde werden können:

  • aktuelle Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA)
    inklusive Ihrer Summen- und Saldenlisten
  • Kontoauszüge aller Geschäftskonten
    der letzten drei Monate
  • Erfahrung des Kunden
    weniger als sechs Monate Geschäftstätigkeit sind ein Ausschlusskriterium
  • Finanzierungsbranche
    Branchen mit hohem Ausfallrisiko meiden wir
  • Verhältnis von Ausgaben und Umsatz
    Ist dieses unverhältnismässig, ist das ein Absagegrund

Ohne Aufschub als Unternehmen wachsen

Einkaufsfinanzierung ist für KMUs eine Chance, schnell und unkompliziert finanzielle Durststrecken zu überbrücken. Wenn Ihr Unternehmen im Wachstum ist, Sie im Saisongeschäft sind oder Auftragsarbeit annehmen, ist das besonders interessant. Insgesamt lohnt es sich stets die vorhandenen Alternativen zur Finanzierung zu vergleichen, denn je nach Projekt kann auch ein Kredit, Factoring oder ein Dispo ans Ziel führen. Wenn Sie aber Waren- oder Materialeinkäufe tätigen müssen, die weder Aufschub zulassen noch hohe Zinsen kosten sollen, kann Einkaufsfinanzierung das Richtige für Sie sein.

Bei welchen Projekten hat Ihnen die Einkaufsfinanzierung weitergeholfen? Erzählen Sie uns von Ihren Erlebnissen in den Kommentaren. 

Bitte bewerten Sie diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.